E-Mobilität

Unser Beitrag
zur E-Mobilität

Medienführende Komponenten, z.B. für Kühl- und Heizsysteme, müssen extreme Lastwechsel ertragen und gleichzeitig hocheffizient arbeiten, insbesondere in Elektrofahrzeugen.

Hersteller können ihre Produkte nun mit Druck- und Temperaturwechselprüfständen sowie den Funktionsprüfanlagen von Poppe + Potthoff Maschinenbau präzise analysieren.

Funktions-
prüfstände

Funktionsprüfstände prüfen Heiz- und Kühlaggregate für die E-Mobilität. Während der Lebenszyklus-Tests werden die Leistung sowie der Stromverbrauch evaluiert, um Schwachstellen zu entdecken und auszuschließen.

Das Prüfmedium zirkuliert mit einer frei regelbaren Temperatur von -40 °C bis +100 °C. Optional kann die Prüfung im Klimaschrank bei -40 °C bis +140 °C erfolgen, um wechselnde Umgebungstemperaturen zu simulieren.

Druckwechsel-
prüfstände

Mit unseren Druckwechselprüfständen werden Prüfungen bei Temperaturunterschieden ermöglicht, wie sie selbst bei Härtetests auf der Rennstrecke des Nürburgrings, in der sibirischen Tundra oder in den Wüsten Afrikas selten sind.

Zur Impulsprüfung mit anschließender Langzeitdruck- und Berstprüfung bieten unsere Anlagen zwei Kammern, in denen jeweils bis zu zehn Prüflinge gleichzeitig bei einer Umgebungstemperatur von -60°C bis zu +180°C oder Raumklima getestet werden können.

Berstdruck-
prüfstände

In Elektrofahrzeugen werden medienführende Bauteile extremen Bedingungen ausgesetzt. Die Belastbarkeit von Pumpen, Druckbehältern, Schlauch- und Rohrleitungen aus Metall oder Kunststoff wird mit dynamischen und statistischen Druckprüfungen nachgewiesen.

Mehr zu unseren E-Mobility Produkten

Kontakt

Ihre Anfrage

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ihre Anfrage konnte nicht verarbeitet werden.

Ihre Ansprechpartner

Poppe + Potthoff Maschinenbau GmbH

Johannes Montag
Head of Sales
An der Helme 26
99734 Nordhausen I Germany
Tel: +49 3631 46 22 10 22
Fax: +49 3631 46 22 10-20
Mobil: +49 171 6711 165
E-Mail: