Die Arbeitswelt kennenlernen

Werther, 30.03.2022
Erste Werksführung bei der Poppe + Potthoff Präzisionsstahlrohre GmbH seit Beginn der Corona-Pandemie

Einmal nicht auf der Schulbank sitzen und dafür praktische Einblicke in den Praxisalltag eines lokalen Unternehmens gewinnen: Betriebsführungen bieten jungen Menschen eine gute Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten in der Berufswelt zu informieren. Aus diesem Grund besuchte die 8. Klasse der Peter-August-Böckstiegel Gesamtschule am 28. März die Poppe + Potthoff Präzisionsstahlrohre GmbH in Werther. Zwar dauert es für die Schülerinnen und Schüler noch etwa zweieinhalb Jahre bis zum Schulabschluss, dennoch werden Fragen zur beruflichen Entwicklung für sie immer wichtiger. Als Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Fragen bietet die Schule eine Berufsorientierungswoche zum Thema „Arbeit früher und heute“ an, in deren Rahmen der Besuch im Stammwerk der international tätigen Unternehmensgruppe stattfand.

Zu Beginn ihres Besuches bekamen die Schülerinnen und Schüler einen allgemeinen Überblick über die Unternehmensgeschichte, Beispiele der Produktanwendungen und Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen bei der P+P Gruppe geboten. Nach einer obligatorischen Sicherheitseinweisung begann anschließend die Werksführung, bei der die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit hatten, die Prozesse der Rohrverarbeitung aus der Nähe kennen zu lernen. Zum Abschluss wurde eine gemeinsame Frühstückspause für Fragen und Austausch genutzt. Bei den sehr interessierten Schülerinnen und Schülern hinterließ der Besuch einen bleibenden Eindruck: „Ich wusste nicht, dass die Rohre auch in Überrollkäfigen im Motorsport eingesetzt werden. Die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und Herstellungsprozesse finde ich sehr spannend“, meinte Niklas. „Die verschiedenen Prozesse bei der Rohrproduktion fand ich sehr beeindruckend“, fasste Maria zusammen: „Ohne die Werksführung wäre ich nicht so leicht auf einen Betrieb im Industriebereich aufmerksam geworden. Darum finde ich einen solchen Besuch sehr sinnvoll.“

Die Poppe + Potthoff Gruppe mit Hauptsitz und Technologiezentrum in Werther (Westfalen) ist mit über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und langjährigen Partnern in über 50 Ländern kundennah aktiv. 1928 gegründet, verfügt die P+P Gruppe heute über 18 Werke und Vertriebsniederlassungen in 9 Ländern. Die Poppe + Potthoff Präzisionsstahlrohre GmbH liefert Präzisionsstahlrohre in kleinen Losgrößen oder auch in Großserie. Die im Stammwerk der Unternehmensgruppe gefertigten Rohre kommen in verschiedenen Anwendungsfeldern zum Einsatz, z.B. als Einspritzleitungen, industrielle Ketten, in der Mess- und Regeltechnik sowie im Maschinen- und Werkzeugbau. Bei der Fertigung der Präzisionsstahlrohre stehen die spezifischen Bedürfnisse der Kunden stets im Mittelpunkt. Durch die Kombination aus höchsten Standards und über 90 Jahre gewachsener Expertise in der Rohrherstellung gewährleistet die Poppe + Potthoff Präzisionsstahlrohre GmbH absolute Präzision und Qualität.

Als Unternehmensgruppe entwickelt und fertigt Poppe + Potthoff unter anderem Common Rails und Hochdruckleitungen, Präzisionsstahlrohre, vielseitig einsetzbare Präzisionskomponenten und Kupplungen sowie Sondermaschinen und Prüfstände. Damit werden anspruchsvolle Lösungen im Automobil- und Nutzfahrzeugbereich, in Marine- und Aerospace- Anwendungen, im Werkzeug- und Maschinenbau und weiteren vielfältigen Industriezweigen ermöglicht. Mit einem Fokus auf Wasserstoffsystemlösungen und Technologien für die Elektromobilität leistet das Unternehmen einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft. Eine Ausbildung bei Poppe + Potthoff ermöglicht es jungen Menschen, als Teil eines innovativen Familienunternehmens zu einem Problemlöser für Kunden zu werden.

Die Stellenangebote der Poppe + Potthoff GmbH finden Sie online unter: Deutschland ǀ Poppe + Potthoff.

Get in contact:

+49 5203 9166 - 0
info@poppe-potthoff.com